9. Juni 2017 • NEXTRAGEN Solutions GmbH

Hidden Champion im Technologiezentrum

Aufgrund der geplanten Abschaltung des ISDN-Netzes für Geschäftskunden bis 2018 beschäftigt sich die NEXTRAGEN Solutions GmbH mit dem Umbruch von der Telefonie in die IP-Technologie.

NEXTRAGEN Solutions hat eine Software entwickelt, mit der die Telekom, Vodafone und weitere Netzbetreiber die Qualität ihrer Netze sichern. Als Dienstleister für diese Netzanbieter prüft das Unternehmen die Netze, indem sie ihre Software dafür einsetzen, die Leistungsfähigkeit zu bestimmen, proaktive Qualitätsbewertungen zu erstellen und Fehler schnell zu lokalisieren. Wenn die Qualität nicht gewährleistet werden kann, sodass z. B. bei einem Videotelefonat über das Handy Bild und Ton nicht synchron laufen, müssen entweder die Netzbetreiber ihre Netze verbessern oder die Infrastruktur angepasst werden. Als Marktführer in diesem Bereich verfügt das Unternehmen über nennenswerte Referenzen wie die Telekom und Vodafone aber auch REWE und Fiducia. Mit der Software bedienen sie aber nicht nur deutsche Unternehmen, sondern sind auch weltweit über Partner tätig.

Als eins von drei Unternehmen ist NEXTRAGEN Solutions als Softwarespezialist Teil der NET UNITY. Zusammen mit VIAKOM, die Spezialisten für den Vertrieb und dem Rechenzentrum der VIAKOM Solutions, werden die Kompetenzen optimal vereint. „Mit der NET UNITY möchten wir mit allen dreien Unternehmen synergetisch zusammenarbeiten“, erklärt der Geschäftsführer der VIAKOM Matthias Damerow. 

Gestartet ist NEXTRAGEN Solutions mit sieben Mitarbeitern im Technologiezentrum. Inzwischen ist die Mitarbeiteranzahl, durch den Zusammenschluss der NET UNITY, auf über 30 Mitarbeiter gestiegen. Die Entscheidung im TZ eigene Büroräume anzumieten, fiel im Jahr 2009: Konferenzräume, Parkplätze und die gute Anbindung waren in der Start-Up-Phase wichtige Faktoren. Entscheidend war aber auch die Hochschulnähe. „Mehr als die Hälfte unserer Mitarbeiter haben einen Hochschulhintergrund“, berichtet Dirk Christiansen, Gründer und Geschäftsführer von NEXTRAGEN Solutions. Rückblickend erklärt der Gründer dieses etablierten Unternehmens, dass der Austausch mit anderen Softwareentwicklern im TZ ein massiver Vorteil ist. Der fachliche Austausch oder aber auch die Unterstützung bei großen Projekten bewertet Christiansen als sehr positiv und notwendig. „Warum sollen wir auf die Unterstützung von Softwareentwicklern zurückgreifen, die kilometerweit weg sitzen, wenn wir nur ein paar Türen weiter anklopfen müssen? Denn unser Motto ist ‚Aus der Region für die Region‘“, ergänzt Damerow.

Nach der sehr positiven Unternehmensentwicklung im TZ wird NEXTRAGEN Solutions Ende Juni ausziehen und gemeinsam mit VIAKOM und VIAKOM Solutions in Handewitt größere Büroräume beziehen.

Für den weiteren Weg wünschen Wir Alles Gute und viel Erfolg!

Kontakt:

www.nextragen-solutions.de
info@nextragen-solutions.de